DE / EN
SUCHE
 

Kako kommt eines Tages in einer Kiste aus Afrika im Pariser Zoo an. Zoowärter Simon kümmert sich mit viel Liebe und Hingabe um das kleine Nilpferd. Es wächst zu einem stattlichen Tier heran, wird zum Zuschauermagnet und bekommt dank seiner riesigen Stoßzähne den Namen Der Schreckliche. Dabei ist er liebenswert und pflegeleicht. Bis eines Tages ...

Emmanuelle Polack erzählt eine Geschichte ohne Happy End, eine Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht, die im Pariser Zoo Anfang des 20. Jahrhunderts stattgefunden hat. Vor diesem Hintergrund hat Barroux den Kako in seinen Illustrationen aus Original-Zeitungsausschnitten über den echten Kako gestaltet.


Nominiert von der Kritikerjury, Sparte Bilderbuch, für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2016


Das Ende schockiert im ersten Moment. Doch es zeigt, dass wilde Tiere bei aller Zähmung eben wilde Tiere bleiben. Und das versteht auch jedes Kind, das fragt, warum Kako das gemacht hat.
DIE ZEIT

Gerade weil die Geschichte so „echt“ ist, können die kleinen Leser etwas vom Leben eines wilden Tieres im Zoo verstehen. Inhaltlich und optisch ein Höhepunkt!
FAZ.net

zurück